Offene Ganztagesschule

Die Offene Ganztagesschule wurde zu Beginn des Schuljahres 2009/10
an der Schlossberg - Grund- und Mittelschule Nüdlingen eingeführt.

Den Tagesablauf können Sie unter dem Button "Tagesablauf" einsehen.

Bild rechts: Das Team im Schuljahr 2013/14
v. l.: Christina, Ute, Tanja

 

Konzept der Ganztagesschule

An der Schlossberg-Volksschule werden alle angemeldeten Schülerinnen und Schüler der 3. - 9. Jahrgangsstufen von Montag mit Donnerstag bis 16:00 Uhr betreut.

Ein Schüler kann für zwei, drei oder vier Tage angemeldet werden.

Die Betreuung übernehmen fünf pädagogisch ausgebildete Fachkräfte.

Die Betreuungsangebote ab der 3. Jahrgangsstufe sind für die Eltern kostenlos.

Schüler der Jahrgangsstufen 1 und 2 gehen nach dem Unterricht in die Kindertagesstätte Nüdlingen zur schulischen Mittagsbetreuung. Die Eltern müssen dort die Betreuungszeiten buchen und bezahlen.

Schüler der Jahrgangsstufen 3 und 4 sind in den Ablauf der Offenen Ganztagesschule der Hauptschule integriert.

Jeder Schüler, der die Offene Ganztagesschule besucht, nimmt verpflichtend das Mittagessen zusammen mit den anderen Ganztagesschülern ein. Es wird täglich frisch gekocht. Jeder kann unter drei Gerichten (Kosten: 3,60 €) wählen, dazu Suppe (0,50 €) und/oder Dessert (0,50 €) buchen. Solange der Vorrat reicht, kann nachgeholt werden.

Die Kosten für das Hauptgericht werden monatlich abgebucht, Extras wie Getränke, Suppe, Dessert werden an Ort und Stelle bezahlt.

Nach Erledigung der Hausaufgaben stehen den Schülern vielfältige Angebote nach freizeitpädagogischen Grundsätzen zur Verfügung, die sie in ausgehängten Listen buchen können. Die Freizeitangebote orientieren sich an den Interessen der Schülerinnen und Schüler.

Zusätzlich können die Schülerinnen und Schüler eine individuelle Förderung in den Fächern Deutsch und Mathematik und eine Hausaufgabenhilfe buchen. Dieser Bereich wird von 5 Lehrkräften abgedeckt und ist mit einem geringen Elternbeitrag kostenpflichtig. Eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern ist in diesem individuellen Bereich unumgänglich. In der Hausaufgabenhilfe befinden sich maximal 5 Kinder und in der Nachhilfe maximal 3 Schülerinnen und Schüler.

 

 

1. Grundsätze für die Hausaufgabenbetreuung

  • Die Hausaufgabenbetreuung ist im Rahmen des Gesamtkonzeptes kostenlos.

  • Die Schüler erledigen selbstständig ihre Hausaufgaben.

  • Die Schüler sind für ihre Hausaufgaben selbst verantwortlich.

  • Die Betreuerinnen kontrollieren die Vollständigkeit der Hausaufgaben, nicht deren inhaltliche Richtigkeit.

  • Die Betreuerinnen sind keine Ersatzlehrer, sondern verstehen sich als Coach.

  • Sollte eine Schülerin oder ein Schüler in der vorgesehenen Zeit die Hausaufgabe nicht erledigt haben, besteht die Möglichkeit, in der 2. Hausaufgaben-/Lernzeit ab 14:45 Uhr die Aufgaben zu Ende zu führen.

 

2. Grundsätze für die Hausaufgabenhilfe

  • Der Besuch der Hausaufgabenhilfe ist für die Eltern kostenpflichtig. Er beginnt jeweils um 13:30 Uhr.
  • Die Schülerinnen und Schüler erledigen ihre Hausaufgaben sorgfältig, vollständig und richtig, soweit sie den Stoff verstanden haben und die Zeit reicht.
  • Für die vollständige Erledigung der Hausaufgaben übernehmen die Schülerinnen und Schüler selbst Verantwortung, indem sie sie vollständig in ihr Hausaufgabenheft schreiben, damit die Lehrkräfte eine entsprechende Rückmeldung und Kontrollmöglichkeit haben.
  • Die Hausaufgabenhilfe wird von einer ausgebildeten Lehrkraft geleitet. Bei Schwierigkeiten bekommen die Schülerinnen und Schüler den Sachverhalt noch einmal so erklärt, dass sie in der Lage sein sollten, danach die Aufgaben selbstständig zu erledigen. Größere Wissenslücken jedoch können in der Hausaufgabenhilfe nicht geschlossen werden.
  • Die Lehrkraft sorgt auch möglichst für eine saubere Erledigung der Hausaufgaben. Sie ist berechtigt, die Schülerinnen und Schüler bei unsauberer Erledigung aufzufordern, die Hausaufgabe noch einmal sauberer anzufertigen.
  • Sollte eine Schülerin bzw. ein Schüler in der vorgegebenen Zeit nicht fertig werden, kann die 2. Hausaufgabenzeit ab 14:45 Uhr besucht werden. Dieses Angebot ist kostenlos und wird von einer Betreuerin der Hausaufgabenbetreuung geleitet. Die in dieser Zeit gefertigten Hausaufgaben werden dann nur auf Vollständigkeit und nicht auf Richtigkeit überprüft.

 

3. Grundsätze für die Nachhilfe

  • Der Besuch der Nachhilfe ist für die Eltern kostenpflichtig. Er beginnt jeweils um 14:45 Uhr.
  • Die Nachhilfe leitet eine ausgebildete Lehrkraft.
  • Die Lehrkraft pflegt regelmäßigen Kontakt mit den Klassenlehrkräften; für die Eltern ist sie nach Vereinbarung zu sprechen.
  • In Absprache mit den Eltern und Klassenlehrkräften werden die Schülerinnen und Schüler in den Fächern "Deutsch" oder "Mathematik" individuell gefördert.
  • Nach Möglichkeit wird in Zusammenarbeit mit einem Förderschullehrer ein individueller Förderplan erstellt, nach dem die Lehrkräfte die Schülerinnen und Schüler fördern. Die Erstellung eines individuellen Förderplans ist nur mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten möglich.

 

4. Hinweise zu den Betreuungsangeboten

  • Die Ganztagsschule an der Schlossberg-Volksschule ist eine "offene Ganztagsschule", d. h. die Schüler besuchen am Vormittag den Unterricht und werden am Nachmittag unter freizeitpädagogischen Grundsätzen betreut.
  • Die Schüler erleben einen klar strukturierten und rhythmisierten Tagesablauf: Unterricht - Mittagessens- und Erholungsphase - Hausaufgabenbetreuung - Freizeitangebote.
  • Die Angebotsauswahl orientiert sich an den Interessen der Schülerinnen und Schüler, diese können das Angebot frei auswählen.
  • Die Angebote können aus den sportlichen, musischen, gestalterischen, spielerischen, kreativen, gärtnerischen, hauswirtschaftlichen, handwerklichen und anderen Bereichen sein.
  • Es kann das komplette Schulgebäude mit seinen Sportanlagen (einschließlich Bolzplatz und Beachvolleyballfeld) und dem Schulgarten genutzt werden. Außerdem verfügt die Schule über zwei Außentischtennisplatten, zwei Dartscheiben und einen Kicker.
  • Für die Hausaufgabenbetreuung stehen Klassenzimmer zur Verfügung.

Die Lernwerkstatt der Schule kann für Angebote genutzt werden.