Schüler auf den Spuren der Fledermaus

Lernen spät am Abend, geht das noch? Aber klar! Mit Begeisterung ließen sich die Schüler der Klasse 4b zwischen 18 und 21 Uhr in die Welt der Fledermaus entführen. Los ging es mit einem witzigen Quiz rund um die Fledermaus, bei der alle etwas Neues über die seltenen Tiere erfahren konnten. Mit dem Stopfpräparaten ging es weiter, um so die Feinde der Fledermaus kennen zu lernen. Mit viel Elan und jeder Menge Fachwissen beantwortete Herr Kierse wirklich jede Frage. Es gab auch tolle Geräuschbeispiele von den Lauten von Fledermäusen, die man mit einem Fledermausdetektor hörbar macht. Eine mumifizierte Zwergfledermaus führte den Kindern vor Augen, wie winzig manche dieser Tierchen sein können. Anschließend durften jedes Kind vorsichtig ein Futtertier der Fledermaus einfangen. Mehrere der Tiere zeigte Herr Kierse in Vergrößerung unter seinem Mikroskop, so dass man auch einen Grashüpfer oder die Zimtwanze von ganz Nah sehen konnte. Den Abschluss machte eine Erkundungstour mit dem Fledermaus-Detektor mit dem die Kinder sich auf die Suche nach Fledermäusen machten. 

Das Umweltmobil

Der Forstwirt, studierte Landespfleger und Umweltpädagoge Michael Kirse besuchte mit seinem Umweltmobil die erste Klasse der Schlossberg-Grundschule Nüdlingen. Kirse ist Inhaber des biologischen Umweltnetzwerks Rhön. Sein Umweltmobil ist aufwändig ausgestattet mit vielfältigen Materialien, die Kinder beim Untersuchen von Tieren und Pflanzen vor Ort unterstützen. Nach einem Tierquiz und der Vorstellung vieler Wiesentiere anhand der mitgebrachten Präparate kam es schließlich zum Höhepunkt des Besuches, als die beobachteten und kurzfristig eingesammelten kleinen Wiesentiere auf einem großen Bildschirm in allen Details betrachtet werden konnten.

Auch ein kräftiger Regenguss, der auf die Kinder beim zweiten Durchgang niederging, konnte die Forschertätigkeit nicht aufhalten, denn der Unterricht wurde, bis die Sonne wieder herauskam, für ungefähr eine halbe Stunde nach drinnen in den Schulgang verlegt.

Schulprojekt im Homeschooling:

Wir beobachten Vögel

Alle Schüler der Schlossberg-Grundschule beobachteten im Homeschooling an sechs Tagen im April Vögel in ihrer Umgebung. Zunächst sollten sie sich über 12 Vögel genauer informieren. Sie erhielten dazu Internetlinks und konnten sich so selbstständig über einzelne Vögel und deren Aussehen erkundigen. Anschließend haben sich die Schüler mit einer Tabelle zu Vogelbeobachtung in den Garten oder ans Fenster gesetzt und Vögel in ihrer Umgebung beobachtet. Um die Vögel anzulocken bauten die Schüler einen eigenen Futterspender aus einer alten Plastikflasche, befüllten diese mit Vogelfutter und konnten so Vögel in ihren Garten locken. Dabei wurden der Haussperling und die Amsel am häufigsten gesichtet. Die Kinder der Notbetreuung werteten die Tabellen aus und erstellten Plakate mit Klassendiagrammen oder malten die gesichteten Vögel. Zudem wurde ein Schuldiagramm erstellt, welches die Vogeldaten zeigt.

 

Fabian Vogelbeobachtung-1
Umweltschule
Umweltschule
Umweltschule
Futterspender aus Plastikflasche
Vogelbeobachtung

Besuch vom Rhöner Umweltmobil in der Klasse 4b im Dezember

Was ist eigentlich Wetter? Und wo ist da der Unterschied zum Klima? Wie wird Wetter gemessen? Solche und andere Fragen wurden beim Besuch von Herrn Kierse ausführlich beantwortet. Die Schüler der 4b konnten die verschiedensten Wettermessgeräte kennenlernen, die Kenntnisse zur Entstehung von Wolken vertiefen und trotz der kalten Witterung auch noch im Winter das eine oder andere interessante Tier aus der Schulumgebung kennenlernen.

Umweltschule
Umweltschule

Auszeichnung zur Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule

Die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“ erhalten Schulen, die innerhalb eines Schuljahres zwei Themenfelder aus den Bereichen Umwelt und Nachhaltigkeit bearbeiten, dokumentieren und einer Fachjury aus Vertretern des Umweltministeriums, des Kultusministeriums, der Akademie für Lehrerfortbildung in Dillingen und des LBV vorlegen.
Die Schlossberg- Grundschule Nüdlingen erhielt diese Auszeichnung in diesem Jahr im November in Eggolsheim. Durch vielfältige Aktivitäten und Projekte, die die Klassen zu den Themen "Was(s)erleben-Insektensommer" bearbeitet haben, erfüllten wir die relativ anspruchsvollen Bedingungen und durften diesen Preis bereits zum sechsten Mal in Folge entgegen nehmen.

Umweltschule

Umwelttag

Unter dem Motto „Was(s)erleben – Insektensommer“ fand am 26.06.2019 von 17.00 – 19.00 Uhr der diesjährige Umwelttag an der Schlossberg-Grundschule statt. Jede Klasse hatte sich im Vorfeld viel Mühe gegeben, einen interessanten Beitrag zu leisten. So wurde gebastelt, vielfältige Versuche unternommen, ein Bienenquiz erstellt, Vorträge gehalten, Samenkugeln hergestellt und ein Theaterstück vorgeführt.

Bei all diesen Attraktionen kam natürlich dank des Elternbeirats auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

IMG_0358
Umweltschule

Besuch der Waizenbacher Teiche

Am 25.06.2019 besuchten die Klassen 4a und 4b die Waizenbacher Teiche in der Nähe von Hammelburg. Der Bund Naturschutz wollte sich mit dieser Aktion für die Sammlung bedanken, welche die Kinder dieser Klassen in Nüdlingen durchführten und bei der am Ende ein stolzer Betrag überreicht werden konnte.

Herr Zeidler, Ehrenvorsitzender der Kreisgruppe im BN, Herr Mährlein und Frau Assmann erzählten sehr engagiert und anschaulich von den Pflanzen und vor allem auch den Lebewesen, die solche Teiche bevölkern. Einige der Bewohner konnte man schon beim Rundgang ausfindig machen, viele andere aber befanden sich natürlich unter der Wasseroberfläche. Um sich auch diese Tiere einmal aus der Nähe betrachten zu können, durften die Kinder unter Aufsicht der Naturschützer vorsichtig einige davon mit dem Kescher fangen und in einen Glasbehälter setzen. Da kamen jede Menge Schnecken, Fische, Skorpione, Frösche und Libellenlarven zum Vorschein, um nur ein paar der Teichbewohner zu nennen.

Die Naturschützer wussten zu jedem der Tierchen interessante Informationen zu berichten und so verging die Zeit für alle wie im Flug.

Selbstverständlich entließ man am Ende wieder alle Tiere in die Natur.

Zu guter Letzt erhielt die Schlossberg-Grundschule noch die Auszeichnung „Partnerschule des Bund Naturschutzes“ und ein ereignisreicher und äußerst informativer Vormittag ging zu Ende.

Umweltschule
Umweltschule
IMG_0334
IMG_0314
IMG_0316
IMG_0322
2019 06 25_HuS Nuedlingen Waizenbacher Teiche EA_0023hopa
IMG_0343

Erste Arbeiten im Schulgarten

Die Klasse 4a legte gestern am 02.04.2019 mit Frau Haub und Herrn Schröpfer vom Obst- und Gartenbauverein ein Staudenbeet an. Die Schüler waren sehr eifrig bei der Sache und konnten viele neue Informationen, wie z. B. einige bisher noch unbekannte Bezeichnungen der Stauden mit nach Hause nehmen.

Auch kühles Wetter inklusive Regen konnte die Klasse 4b am 03.04.2019 nicht von der Aussaat von Wildblumensamen für Wildbienen und Schmetterlinge abhalten.

Umweltschule
Umweltschule
Umweltschule
Umweltschule
Umweltschule
Umweltschule
Umweltschule
Umweltschule
Zur Werkzeugleiste springen

Wir verwenden Cookies, um die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zudem stimmen Sie der Nutzung von Google Maps und Google Fonts zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Cookies unter Google Chrome blockieren
Cookies unter Firefox blockieren
Cookies unter Opera blockieren
Cookies unter Internet Explorer blockieren
Cookies unter Safari blockieren

Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schließen